Gegenstands-Editor

Aus Neverwinter Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist der einfachste und unkomplizierteste Editor. Mit ihm habt ihr die Möglichkeit, questrelevante Items, die der Spieler für den Abschluss Eurer Geschichte benötig, zu erstellen. Die Gegenstände haben nur die Funktion, das Spiel plastischer darzustellen. Es ist also beispielsweise nicht möglich, echte Berufsmaterialien herzustellen oder eine Truhe mit echten Astraldiamanten. Ebenso besteht leider keine Möglichkeit, die Items von Quest zu Quest zu transportieren, wie es bei Kampagnen wünschenswert und praktisch wäre. Sie verschwinden automatisch, wenn die Foundry abgeschlossen oder abgebrochen wird. Wie Gegenstände in die Geschichte eingebunden werden, erfahrt ihr im Geschichts-Editor.

Anmerkung: Bleibt bei den Gegenständen im Rahmen. Viele Spieler tragen in ihrem Inventar viele Dinge mit sich und es könnte dann zu Konflikten mit den Items kommen. Eine kurze Information in der Questbeschreibung (Reiter: Quest) kommt immer gut an. Beispiel: "Es werden vier freie Inventarplätze benötigt."

Gegenstände erschaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um einen Gegenstand zu kreieren benötigt man folgende Dinge:

- Ein Bild des gewünschten Gegenstandes, passend zu seiner Funktion. Ein Schlüssel zur Zelle eines Gefangenen sollte also nicht wie eine Blume aussehen. Dies könnte manche Spieler verwirren.

- Die Bezeichnung des Gegenstandes. Ob nun "rostiger Schlüssel" oder "Notizbuch des Alchimisten", hier seid ihr völlig frei in der Wahl jedoch ist eine konkrete Bezeichnung sinnvoll.

- Die Beschreibung des Gegenstandes. Ein kurzer Text, welcher der Spieler lesen kann, wenn er das Item im Inventar betrachtet.

Und schon habt ihr den Gegenstand fertig, den ihr in eure Geschichte einbinden wollt.

Wie erhalten die Spieler die Gegenstände?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr habt die Möglichkeiten, relevante Items von Gegnern droppen zu lassen oder sie nach einem Quest-Dialog mit einem NPC (der Dialog muss Teil der Story sein - für normale Kontaktdialoge gibt es die Option nicht!) oder nach Untersuchen eines Objekts automatisch ins Inventar des Spielers zu übertragen. Gleiches gilt für eine Interaktion mit einem Objekt. Alle Informationen hierzu erfahrt ihr bald im Geschichts-Editor.

Stapelbare Gegenstände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegenstandseditor ist es auch möglich, mehrere gleiche Items im Inventar stapeln zu lassen, sodass sie nicht gleich die gesamten Taschenplätze des Spielers belegen. Dies empfiehlt sich beispielsweise, sollte der Spieler mehrere Pflanzen sammeln oder geraubte Waren von Banditen wieder beschaffen. Hierzu muss im Fenster der Haken bei "Wahr" gesetzt werden. Das Spiel stapelt nun automatisch die Beute im Inventar.

Ein praktisches Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bleiben wir einmal bei dem oben genannten Beispiel mit der Pflanze. Sie soll eine Heilpflanze darstellen, die ein Alchemist für die Herstellung einer Salbe benötigt. Mit einem Klick auf 'Gegenstand erstellen' öffnet sich ein kleines Fenster in welchem wir zuerst die Bezeichnung des Gegenstandes eintragen. Wir nennen sie: "Silvanuskraut" und drücken auf 'Erstellen'. Folgendes Fenster öffnet sich nun:

SS1.jpg

Zuerst suchen wir uns mit 'Ändern' ein passendes Bild aus. Hier gibt es eine unermessliche Vielzahl an diesen, deswegen empfiehlt es sich über den Textfilter zu versuchen, die Auswahl einzudämmen. Ist die Bezeichnung hinterlegt, wird der Editor diese anzeigen. Für unsere Darstellung nehmen wir unten stehendes Symbol:

SS2.png

Zuletzt schreiben wir einen kurzen, beschreibenden Text in das Feld 'Beschreibung' und schon ist der Gegenstand erstellt. Möchtet ihr, dass sich mehrere Items stapeln, setzt ihr den Haken auf wahr. Der Gegenstand ist schon bestätigt und ihr könnt wieder in einen anderen Editor wechseln.