Foundry

Aus Neverwinter Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Foundry ist ein Feature im Spiel, mit dem Spieler ihre eigenen Quests erstellen und diese auch anderen Spielern zugänglich machen können. Es besteht im Wesentlichen aus einem Editor, mit dem man die Quest-Texte schreiben und Karten erstellen kann.

FAQ - Oft gestellte Fragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Was ist die Foundry?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Foundry ist ein System zum Erstellen von Spielinhalten, mit dem Spieler ihre eigenen Quests schreiben und diese anderen Spielern zugänglich machen können. Im Gegensatz zu ähnlichen Systemen, in anderen Spielen, sind Foundry-Quests komplett in das Spiel integriert. Vorausgesetzt, es gibt genügend Foundry-Quests, kann ein Spieler mit diesen das maximale Level erreichen, ohne jemals eine offizielle Quest gespielt zu haben.

Wo finde ich diese Quests?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foundry-Quests sind über den Katalog, Anschlagbretter (bei Interaktion landet man direkt in der Katalogsektion) und über Harfner-NPCs (bieten nur die 3 vorgestellten Quests der Woche sowie 3 weitere Quests an) verfügbar.

Wie finde ich die Quests, die mich interessieren?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Katalog gibt es einige Möglichkeiten, um nach bestimmten Quests zu suchen; am einfachsten dürfte die Erweitere Suche im Reiter "Beste" sein. Gesucht werden kann nach Titel, Beschreibung, Kennung, Minimale Dauer, Autor, Sprache sowie den verschiedenen Tags, welche von anderen Spielern bei der Bewertung der Foundry angegeben werden können, gesucht werden. Durch einen Klick auf eine der Foundry-Quests bekommt ihr mehr Infos über diese, wie die Übersicht, Bewertungen und Kommentare anderer Spieler - was sehr hilfreich sein kann - und natürlich könnt ihr weitere Quests des gleichen Autors finden oder ihn abonnieren, so dass die Quests des Autors ab sofort für euch im Reiter "Abonniert" erscheinen.

Eine weitere gute Quelle für Quests ist der Foundrybereich des Neverwinter-Forums, wo Autoren ihre Quests vorstellen. Dies ist eine sehr gute Anlaufstelle für Feedback.

Wie erstelle ich meine eigenen Quests?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem man sich in das Spiel eingeloggt hat, kann man bei der Charakterauswahl die Foundry öffnen. Siehe Foundry quick start und Guide to the Foundry für weitere Informationen.

Hinweis: Neue Spieler müssen in Neverwinter zuerst Level 15 erreichen, bevor sie auf die Foundry zugreifen können. Dies soll gewährleisten, dass Quest-Autoren bereits mit dem Spiel vertraut sind.

Welche Belohungen kann ich dafür bekommmen, Quests zu schreiben?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt ein Achievement-System für die Arbeit mit der Foundry. Diese Achievements sind unterteilt in Autoren-Achievements (die man vor allem dadurch erreicht, dass eigene Quests von anderen gespielt werden) und Foundry-Gemeinschafts-Achievements (die man erhält, indem man Quests anderer Spielers spielt, sie bewertet und Trinkgelder gibt). Über diese Achievements gibt es verschiedene Titel, die der Spieler tragen kann, exklusive Umhänge, Gefährten und sogar Reittiere. Man beachte, dass die fortgeschrittenen Autoren-Achievements eine gewisse Mindestzahl von erreichten Gemeinschafts-Achievements voraussetzen. Wer also Achievement-Belohnungen durch das Erstellen von Quests erhalten möchte, muss auch die Werke anderer Autoren spielen.

Ist das System nicht anfällig für Missbrauch?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leider gibt es immer wieder Spieler, die versuchen, Lücken in Systemen wie der Foundry auszunutzen. Um dem vorzubeugen, gibt es in der Foundry-Mechanik einige Einschränkungen. Einige Beispiele dieser Einschränkungen sind:

  • Nur ein Lagerfeuer pro Karte.
  • Keine zufälligen Schatztruhen oder Skill Checks.
  • Nur eine goldene Schatztruhe am Ende der Quest.
  • Belohnungen und Monster-Drops werden von der Game Engine generiert, und nicht vom Autor bestimmt.
  • Die Menge an Erfahrung, die sich in Foundries gewinnen lässt, ist begrenzt. Diese Einschränkung gilt nicht für offiziell vorgestellte Quests ("rote Sterne").

Darüberhinaus muss eine Foundry-Quest von fünf verschiedenen Spieler-Accounts bewertet worden sein, bevor sie im allgemeinen Katalog veröffentlicht wird, d.h. unter den Reitern "Neu" und "Beste" sichtbar wird. Bevor dies der Fall ist, können nur Spieler diese Quest im Katalog sehen, die als Foundry Reviewer aktiv sind. Über die Identifikationsnummer der Quest können theoretisch auch alle anderen Spieler diese Quest testen.

Des weiteren muss eine Quest, um für die tägliche Foundry-Quest qualifiziert zu sein, mindestens 20 Mal abgeschlossen worden sein und eine durchschnittliche Dauer von mindestens 15 Minuten aufweisen.

Es besteht die Möglichkeit, Exploits so wie auch andere Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen in einer Foundry zu melden.

Anzumerken bleibt, dass all diesen Maßnahmen zum Trotz immer noch eine beträchtliche Anzahl von "exploitativen" Foundry-Quests im Katalog existiert.

Was bedeutet "für tägliche Questbelohnung geeignet"?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hinweis "für tägliche Questbelohnung geeignet" ist inzwischen nahezu gänzlich irrelevant geworden, da die tägliche Foundrybelohnung zusammen mit allen anderen täglichen Astraldiamantenbelohnungen im Zuge der Umgestaltung der Spielwirtschaft in Modul 7 abgeschafft wurde. Im Gegensatz zu allen anderen täglichen Quests wurde für die tägliche Foundryquest auch kein Ersatz geschaffen.

Vor besagten Änderungen bedeutete der Hinweis "für tägliche Questbelohnung geeignet", dass die Quest für die Aufgabe "Tägliche Foundry" geeignet war. Über diese erhielt man vom NPC Rhix eine tägliche Belohnung wenn eine bestimmte Anzahl von Foundry-Quests absolviert wurde (die genaue Zahl hing von der Stufe des Charakters ab und reichte von 1 auf Stufe 10 bis 4 ab Stufe 55). Schloss man genügend Foundry-Quests ab, erhielt man zusätzliche Astraldiamanten. Die "tägliche Foundry"-Quest konnte theoretisch jeden Tag wiederholt werden. Das heißt aber nicht, dass die nötigen Quests alle an einem Tag absolviert werden mussten. Die nötigen Foundry-Quests konnten über einen beliebigen Zeitraum verteilt gespielt werden; aber natürlich ließ sich Quest erst dann wiederholen, wenn man sie abgeschlossen hatte.

Allerdings musste die Foundry-Quest auch für dieses Programm zugelassen sein. Damit sollte verhindert werden, dass extrem kurze Quests nur für den Zweck dieser Belohnung angelegt werden. Die zugelassenen Foundry-Quests sind im Katalog dementsprechend gekennzeichnet (weiterhin, auch nachdem die Aufgabe "tägliche Foundry" entfernt wurde).

Für diese Zulassung muss eine Foundry-Quest gewisse Standards erfüllen, zum Beispiel eine durchschnittliche Spielzeit von mindestens 15 Minuten, sowie mindestens 20 absolvierte Tests durch andere Spieler (Bewertung nicht erforderlich). Diese Werte werden teilweise automatisch vom System erfasst und ausgewertet.

Für Quests ohne diese Zulassung erhält man noch die regulären Belohnungen in Form von Monster-Drops und der Schatztruhe am Ende. Der Hinweis auf die Belohnung war "lediglich" für die - nun nicht mehr existierende - tägliche Extra-Belohnung von Rhix relevant, und besagt nichts über den Inhalt von Schatztruhen in der Quest selber. Dieser besteht immer in Gold, sowie meist einem zufälligen, an die Spielerstufe (aber nicht an die Klasse!) angepassten Gegenstand von ungewöhnlicher ("grüner") Qualität (gelegentlich findet sich auch kein Gegenstand oder nur einer der Qualitätsstufe "gewöhnlich" (weiß)). Nach den Änderungen an der Astraldiamantenwirtschaft sind die im letzten Absatz beschriebenen Belohnungen die einzigen für das Spielen von Foundry-Quests.

Wichtig ist die Kennzeichnung als "für die tägliche Belohnung geeignet" derzeit nur für die Zulassung als offiziell vorgestellte Quest.

Wie mache ich meine Quest bekannter?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da gibt es einige Möglichkeiten - zu den wichtigsten gehören: